Internationale Gerechtigkeit

Als Pfadfinderinnen und Pfadfinder schauen wir nicht nur auf uns selbst, sondern übernehmen auch Verantwortung für Andere und die Mitgestaltung unserer Gesellschaft. Deshalb ist es uns sehr wichtig, mehr als einen Blick über den Tellerrand zu werfen.

Was wir erreichen wollen

  • Ein besseres Verständnis für globale Zusammenhänge und Verflechtungen
  • Aufzeigen, wo wir durch nachhaltigen Konsum und gesellschaftliches Engagement zu mehr Gerechtigkeit beitragen können
  • Einsatz für die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) der UN
  • Auf die Situation von Geflüchteten weltweit aufmerksam machen und sie mit Gast>>Freundschaft in unseren Stämmen und Gruppen willkommen heißen.
  • Wir sind bunt – Gegen die Drachen unserer Zeit! Wir beziehen Position gegen Menschenfeindlichkeit

Was der Facharbeitskreis dir bietet

  • Du willst eine Gruppenstunde, ein Spiel, einen Studienteil o.ä. zu einem InGe-Thema gestalten? Wir helfen mit Material und Ideen
  • Du findest fairen und kritischen Konsum wichtig, weißt aber nicht, wie man das umsetzen kann? Wir beraten gern
  • Euer Stamm möchte Fair Trade Stamm werden? Wir helfen
  • Du möchtest dich zum Thema Flucht informieren oder deine Gruppenstunde für Geflüchtete öffnen? Auch hier helfen wir mit Rat und Tat
  • Du möchtest dich mit deiner Gruppe gesellschaftspolitisch engagieren? Wir informieren und unterstützen dich

So erreichst du uns

facharbeitskreis(at)dpsg1300.de 

 

Diözesanreferent Internationale Gerechtigkeit (ehrenamtlich): andreas.riedl(at)dpsg1300.de 

Hauptberufliche Fachreferentin Martina (im Diözesanbüro)

martina.beljung(at)dpsg1300.de