Service

Sage: "Mach mit", nicht "Fang an", wenn du eine Aufgabe erledigt haben willst.

Antrag auf Jugendleiter-Sonderurlaub

Mit Hilfe des untenstehenden Formulars kannst Du einen Antrag auf unbezahlten Jugendleitersonderurlaub erstellen lassen. Dies ist möglich für die Tätigkeit als Leiter/in auf Lagern, Fahrten usw., aber auch für die Teilnahme an Ausbildungsveranstaltungen und internationalen Begegnungen. Gremienveranstaltungen gelten als Freistellungsgrund, wenn sie der Vorbereitung von Angeboten der Jugendarbeit dienen, oder aber Teile der Aus- und Fortbildung enthalten.

Grundlage des Jugendleitersonderurlaubs ist das Jugendarbeitfreistellungsgesetz.

Mehr Infos findest du unter folgendem Link (Anträge aber bitte über uns stellen - siehe unten - und nicht direkt über den Bayerischen Jugendring): https://www.bjr.de/themen/ehrenamt/freistellung.html

Wichtig zu wissen (Achtung – seit dem 01.04.2017 gibt es ein paar Neuerungen):

  • Die Freistellung ist nicht nur tageweise möglich, sondern auch für kürzere Zeiträume. Insgesamt kann Jugendleitersonderurlaub pro Jahr für maximal 12 Veranstaltungen gewährt werden. Der größtmögliche Zeitraum, für den man insgesamt freigestellt werden kann, entspricht dem Dreifachen der regelmäßigen Wochenarbeitszeit.
  • Anträge müssen dem Arbeitgeber mindestens vier Wochen vor Beginn des Freistellungs-Zeitraumes zugehen, bitte denkt daher frühzeitig an die Beantragung.
  • Der Antrag kann vom Arbeitgeber abgelehnt werden, wenn dringende betriebliche Interessen im Wege stehen.
  • Es besteht kein Anspruch auf Lohnfortzahlung gegenüber dem Arbeitgeber (Möglichkeiten der Verdienstausfallerstattung siehe unten).
  • Jedes Datum sollte im Format TT.MM.JJJJ eingegeben werden, Uhrzeiten bitte im Format XX:YY
  • Bitte achtet auf eine korrekte Rechtschreibung, da eure Angaben direkt in den Antrag übertragen werden und ggf. nicht ausgebessert werden können

 

ACHTUNG: In seltenen Fällen kommt es momentan zu technischen Schwierigkeiten bei der Datenübermittlung mit dem Online-Formular. Falls der angegebene Empfänger innerhalb von einer Woche keinen Antrag erhält, meldet euch bitte unter buero [at] dpsg1300.de. Wir arbeiten bereits an der Behebung des Problems.

Erstattung von Verdienstausfall bei Bildungsveranstaltungen

Verdienstausfall wird vom BJR nur im Falle von Ausbildungsveranstaltungen/ Kursen erstattet. Hierfür beantragt man zunächst im Vorfeld einen Jugendleitersonderurlaub. Spätestens drei Wochen nach dem Sonderurlaub sollte der Antrag auf Erstattung von Verdienstausfall im Diözesanbüro eingereicht werden. Von dort aus wird er dann an unsere Landesstelle und dann zum Bayrischen Jugendring weitergeleitet. Das Antragsformular und weitere Infos findet ihr hier: https://www.bjr.de/themen/foerderung/verdienstausfall.html

Im Regelfall benötigt unsere Landesstelle noch einen Bericht über die Veranstaltung, der von den TeamerInnen des Kurses verfasst werden soll (bei Kursen innerhalb Bayerns). Bei Kursen außerhalb Bayerns genügt eine Bestätigung der TeamerInnen über die Teilnahme und eine Übersicht über die vermittelten Inhalte, sowie der Arbeitsstunden. Ein vorgefertigtes Bestätigungsformular könnt ihr beim Diözesanbüro erfragen.

Bei Fragen zum Thema Verdienstausfall wende Dich bitte an das Diözesanbüro:

maximilian.margreiter [at] dpsg1300.de oder 089/48092-2116

Hoch